Mitglied werden
Anfahrt
Vereinschronik
Vorstand
Impressum

Vereinschronik GHSV Bönnigheim e.V.

Die Interessengemeinschaft „Hundesportverein Kirchheim und Umgebung“ äußerte
am 26.5. 1981 den Wunsch nach einem nahegelegenen Hundeausbildungsplatz.
Die Gründerversammlung am 14.8.1981 bestand aus 18 Interessenvertretern und bereits
4 Wochen später zählte der neu gegründete Verein 25 Mitglieder.
Gründungsmitglieder: Peter Rabe, Klaus Keyerleber, Ingo Hemmerle, Dieter Baur, Rosemarie Baur.

Am 27.10. 1981 erfolgte der Eintrag des Vereins „Gebrauchshundesportverein GHSV“ mit Sitz in Bönnigheim in das Vereinsregister des Amtsgerichts Besigheim unter Nr.VR 302.
Im swhv (Südwestdeutscher Hundesportverband e.V.) wird der GHSV seither in der Kreisgruppe (KG) 07, Verein 21 geführt. Die Bezirksgruppe (BG) Neckar-Enz des Allgemeinen Deutschen Rottweiler Klubs (ADRK), Sitz in Minden, war dem GHSV angegliedert.
Zum (hunde)sportlichen Werdegang sind folgend einige „highlights“ aufgeführt:

 

2018

swhv Verbandsmeisterschaft Turnierhundesport

  • Sandra Obert mit Snuki:    5000m Lauf Platz 5 und 2000m Lauf Platz 25
  • Kathrin Till mit Ilectra:         2000m Lauf, Platz 30 und 5000m Lauf, Platz 9
  • Julia Bayer mit Drago:       5000m Lauf, Platz 4
  • Luitgard Schaber mit Anouk: Vierkampf 3, Platz 5

Kreismeister Turnierhundesport:

  • Julia Bayer mit Drago:                       5000m Lauf
  • Sandra Obert mit Snuki                     5000m Lauf
  • Stephanie Papendorf mit Toxic       2000m Lauf
  • Kathrin Till mit Dany                           1000m Lauf
  • Kathrin Till mit Ilectra                         Vierkampf 2
  • Nicola Nicklas mit Cody                    Vierkampf 3
  • Luitgard Schaber mit Anouk             Vierkampf 3
  • CSC Mannschaft mit Kathrin Till mit Dany, Tabea Mäule mit Hazel und Nicola Nicklas mit Cody

Kreismeister Obedience

Klasse 2: Sandra Busch mit Amica

 

2017

 

Die Jahreshauptversammlung bestätigt erneut Ulrike Krimmer als 01. Vorsitzende

 

Turnierhundesportler

Folgende Kreismeistertitel konnten erkämpft werden:

  • Sandra Obert mit Snuki (5000m Geländelauf)
  • Julia Bayer mit Drago (5000m Geländelauf)
  • Steffanie Papendorf mit Teyla (2000m Geländelauf)
  • Sandra Obert mit Snuki (Vierkampf 2)
  • Kathrin Till mit Dany (Hindernislauf)
  • CSC Mannschaft bestehend aus Sandra Busch mit Amica, Kathrin Till mit Dany, Nicola Nicklas mit Cody

Starter an der swhv Verbandsmeisterschaft:

  • Sandra Obert mit Snuki 7. Platz (5000m Geländelauf)
  • Julia Bayer mit Drago 5. Platz (5000m Geländelauf)
  • Sandra Obert mit Elvis 30. Platz (2000m Geländelauf)
  • Nicola Nicklas mit Cody 22. Platz (Vierkampf 3)

 

Obediencesportler

Kreismeister:

  • Doris Reiß mit Dharani (Klasse 2)
  • Andreas Rumold mit Nala (Klasse 3)

Teilnahme WM Qualifikation:

  • Andreas Rumold mit Jack
  • Lea Notter mit Flynn

 

 

2016


Die Jahreshauptversammlung wählt Angela Grießbach zur 2. Vorsitzenden


2015


Andreas Rumold und Nala halten an  ihrem Erfolgskurs im Obedience ungebrochen fest

•    3. Platz Deutsche Meisterschaft vdh
•    1. Platz Deutsche Meisterschaft dhv
•    17. Platz Weltmeisterschaft in Turin in der Einzelwetrung
•    Vizeweltmeister mit der Mannschaft

Petra Locher und Xandra werden Kreismeister Obedience Klasse 1
Das THS-Team räumt bei der Kreismeisterschaft viele Pokale ab und stellt folgende Kreismeister:

•    Juliane Hofmann mit Blade (Geländelauf 1000m)
•    Meik Reichert mit Remus (Geländelauf 2000m)
•    Sandra Umbach mit Snuki (Geländelauf 5000m)
•    Andrea Seibert mit Samantha (Vierkampf 2)
•    Luitgard Schaber mit Anouk (Vierkampf 3)
•    CSC Mannschaft

1. Platz GHSV Bönnigheim 69,63 Sek.
Luitgard Schaber mit Anouk, Kathrin Hoffmann mit Danny, Nicola Nicklas mit Cody
Mit diesen Ergebnissen sicherten sich die Teams Startplätze bei der swhv Verbandsmeisterschaft THS und knüpften bei starker Konkurrenz an ihre Leistungen an

•    Sandra Umbach mit Snuki den 4. Platz im Geländelauf 5000m

Im Geländelauf 2000m

•    Kathrin Hoffmann  mit Elvis Platz 21
•    Nicole Kiak mit Milo Platz 23
•    Meik Reichert mit Remus Platz 9

Im Vierkampf 3 belegte Luitgard Schaber mit Anouk den 21. Platz

2014


Andreas Rumold und  Nala sind weiterhin nicht zu bremsen und haben folgende Obedience-Leistungen erbracht:

•    Kreismeister Obedience Klasse 3

•    3. Platz deutsche Meisterschaft VdH und damit Qualifikation zur Weltmeisterschaft

•    7. Platz bei der Weltmeisterschaft in Helsinki in der Einzelwertung

•    Vize-Weltmeister mit der deutschen Mannschaft

•    1. Platz swhv Verbandsmeisterschaft

•    Deutscher Meister Obedience dhv

Die THS Mannschaft ist sehr erfolgreich gestartet. Die Erfolge im einzelnen:

•    Ralf  Bahmer und Filou werden Kreismeister Vierkampf 1 Herren

•    Kathrin Hoffmann und Danny werden KreismeisterVierkampf 1 Damen

•    Luitgard Schaber und Anouk werden Kreismeister Vierkampf 2 Damen

•    Sandra Umbach und Snuki werden Kreismeister im Geländelauf

 

2013

Wieder kann Andreas Rumold mit Nala an die Leistungen der Vorjahre anknüpfen:

  • Sie belegen den 5. Platz bei der deutschen Meisterschaft Obedience des VdH und qualifizieren sich damit für die Weltmeisterschaft in Budapest.

  • In Budapest schließen sie bei der Weltmeisterschaft Obedience als beste deutsche Starter mit dem Platz 12 der Gesamtwertung ab.

  • Bei der swhv Verbandsmeisterschaft Obedience belegen sie den 2. Platz.

  • Den 4. Platz sichern sie sich bei der deutschen Meisterschaft Obedience dhv


Susanne Gärtner gelingt es mit ihrem Rüden Pepper die Kreismeisterschaft Agility, midi für sich zu entscheiden.

 

2012
Andreas Rumold wird mit Nala deutscher Vizemeister Obedeince (VDH) und qualifiziert sich für die Weltmeisterschaft in Salzburg.

Claudia Volk wird Kreismeisterin im Obedience Klasse 1.

Andreas Rumold und Nala belegen Platz 35 bei der WM in Salzburg.

Andreas Rumold und Nala belegen den 3. Platz bei der swhv Verbandsmeisterschaft.

 

2011 – 30 Jahre Hundesportverein Bönnigheim
5. Juni 2011 „Tag des Hundes 2011“ – Jubiläumsfeier 30 Jahre Gebrauchshundesportverein Bönnigheim e.V. mit einem „Tag der offenen Tür“

GHSV bleibt in Frauenhand: Die Vollversammlung wählt Ulrike Krimmer zur 1. Vorsitzenden und Edeltraud Scheyhing zur 2. Vorsitzenden.

Bei der VDH Deutschen Meisterschaft Obedience belegen Jutta Rössler und Bo den 4. Platz und qualifizieren sich damit für die Weltmeisterschaft Obedience in Paris.

Ulrike Hackenberg wird Kreismeisterin in der Obedience-Klasse Beginner.

Jutta Rössler und Bo  belegen den 46. Platz bei der Obedience-Weltmeisterschaft.

Andreas Rumold und Nala werden Deutsche Vize-Meister im Obedience.

2010
Die Mitgliederversammlung wählt Maria Fogt zur 1. Vorsitzenden und Ulrike Krimmer zur 2. Vorsitzenden.
Kreismeistertitel Obdience Beginner Klasse für Ralf Bahmer mit Hund Filou.

Deutscher Meister Obedience 2010 Andreas Rumold mit Hund Nala

2009
Ulrike Krimmer wird mit Hund Icon Kreismeisterin 2009 Obedience Klasse 3. Sie erhält eine Ehrenurkunde der Stadt Bönnigheim bei der Sportlerehrung am 26.02.2010.

2008
Kreismeistertitel im THS für Tanja Hornung (Hindernisbahn) und Steffan Hornung (2000-Meter Geländelauf)

2007
Erstmals eine Frau an der Vorstandsspitze. Die Hauptversammlung wählt Maria Fogt zur Ersten Vorsitzenden.
Kreismeisterschaft 2007 im Turnierhundesport THS. Mehrfach holen sich GHSVler die Kreismeistertitel verschiedener Disziplinen.
Für 25-jährige swhv-Zugehörigkeit wird GHSV mit Urkunde vom Südwestdeutschen Hundesportverband geehrt.

2006
Ehrenurkunde zur Sportlerehrung in Bönnigheim
Kreismeisterin 2005 Agility-Hundesport, Hundegrößenklasse midi: Monika Armbruster mit Ayka
Kreismeisterin 2005 Agility-Hundesport, Senioren-Hundeklasse: Monika Armbruster mit Cliff
25 Jahre Hundesportverein Bönnigheim (1981-2006)
1. Mai 2006 Jubiläums-Feier mit Hundevorführungen und Kinderprogramm auf dem Hundeübungsplatz Bönnigheim
 
2005
Sportlerehrung in Bönnigheim
Kreismeisterin 2004 Agility-Hundesport, Hundegrößenklasse mini: Sabine Bogner mit Dino erhält eine Ehrenurkunde

2004
Sportlerehrung in Bönnigheim:
Beate Stief-Finkbeiner erhält für Ihren Kreismeistertitel im Agility eine Ehrenurkunde.

2003
Qualifikation zur Jugend-Combi-Meisterschaft im THS:
Jasmin Armbruster qualifiziert sich mit „Ayka“ zur Teilnahme an der Jugend-Combi-Meisterschaft des swhv am 28.6.2003

2002
Behindertenbegleithund:
Schäferhundrüde ‚Noah’ legt mit Marion Reichert als einer der jüngsten Hunde die Behindertenbegleithundeprüfung ab.
Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft im THS:
Claudia Volk qualifiziert sich mit ihrer Schäferhündin „Tara“ zu den Deutschen Meisterschaften im 2000 Meter Geländelauf im THS.
Kreismeisterschaften Agility am 13.10.2002:
Monika Armbruster wird mit ihrer Kromfohrländerhündin „Ayka“ Kreismeisterin in der Klasse mini/small.
seit dem 1. Juni 2002 gilt die „Welpenspielstunde“ als offizielle Sparte im GHSV

2001
swhv-Landesmeisterschaft:
Manfred Artinger nimmt mit Schäferhundrüde „Basil“ an der Vielseitigkeitsprüfung III (VPG) der swhv-Landesmeisterschaft teil.
Leistungsrichter des Deutscher Hundesportverbands (dhv):
Klaus Jadatz zur Abnahme von bundesweiten und Auslandsprüfungen befähigt

2000
Agility als neue Sparte beim GHSV
Etablierung des Agility-Hundesports und der Trainingsmethode „Clickern“ unter Mitwirkung von Silla Jadatz, Agility-Trainerin und Obfrau der KG 07. Gleichzeitig führen Silla und Klaus Jadatz weitreichende, auch auswärtige Seminare, Vorträge und Workshops für Hundesportler und Ausbildungsleiter durch.

Seit 1998
Schwerpunkt im Bereich „Jugendarbeit im Hundesport“:
Nachwuchsförderung unter modernen Jugendaspekten und neüsten Ausbildungserkenntnissen im Hundesport, im Besonderen in den Sparten THS und Agility.

1996
Qualifikation zur Fährten-Weltmeisterschaft:
Rolf Wiedenmeier qualifizierte sich für die Fährten-Weltmeisterschaft der weltweiten Federation Cynologiqu Internationale (FCI, oberster Dachverband im Welthundesport)
Rettungshundetauglichkeitsprüfung: 8 GHSVHunde bewiesen sich.
Gaby Essig wurde als erste Frau Vereinsmeisterin.

1995
Deutsche Meisterschaft im Turnierhundesport (THS):
Thomas Lörcher auf Platz 1 im Combination-Speed-Cup (CSC) und auf Platz 2 im Vierkampf (VK)
Verleihung der „Ehrenmedaille in Gold“ der Stadt Bönnigheim an Thomas Lörcher
Klaus Jadatz und Rolf Wiedenmeier stehen mit ihren Rottweilern wieder in einer Landesausscheidung des ADRK
Deutsche Meisterschaft Fährtenarbeit des ADRK:
Rolf Wiedenmeier erhält für seine Teilnahme die „Ehrennadel in Bronze“ der Stadt Bönnigheim hierfür verliehen

1982
„Plakette für erfolgreichen Einsatz“
Schäferhund „Olek“ von Dieter Baur erhält diese Auszeichung für das Aufspühren von 580g Heroin in Stuttgart

1989-1992
Erfolgreiche Teilnahmen an zahlreichen Prüfungen, Wett- und Pokalkämpfen z.B. Damenpokalkampf 1989
Klaus Jadatz und Gerhard Kaschel nahmen mit ihren Rottweilern „Axel“ und „Draco“ an der
 Landesausscheidung des ADRK teil (1991)
Klaus Jadatz und „Axel“ mit Erfolg bei der Deutschen Meisterschaft im Schutzdienst des ADRK (1992)