Welpengruppe
Basistraining
Nasenarbeit
Agility
THS
Obedience
Die flotten Pfoten
Besuchshunde
Ausbildungsangebot
Unsere Trainer

GHSV-Therapiebegleithunde als Besuchshunde

Mit einem wohligen Seufzer dreht sich im Zeitlupentempo „die vierbeinige Therapeutin“ auf den Rücken und signalisiert „Bitte einmal Bauch kraulen.“
Die gemütliche Hundedame, selbst eine Hundeseniorin, weiß was ihr und den Menschensenioren gut tut. Die Hundedame Kenda befindet sich auf ihrem ehrenamtlichen „Arbeitsplatz“ als Therapiebegleithund im Kleeblatt Pflegeheim Bönnigheim.
Sie ist eine von drei geprüften Hundes des Gebrauchshundesportvereins Bönnigheim GHSV e.V., die regelmäßig das Seniorenheim besuchen. Die Hunde Maya, Paul und Kenda absolvierten einen Eignungstest, Ausbildungsstunden und eine Prüfung des Mensch-Hunde-Teams, um im Dienste der ehrenamtlichen Seniorenarbeit als Besuchshund zu stehen.
Die betagten Seniorenhände freuen sich unsere Vierbeiner zu streicheln, ein weiches, langes, kurzes Fell und samtige Hundeohren zu ertasten. Die positiven Effekte von Tieren auf ältere Menschen sind wissenschaftlich belegt und für die GHSV-Teams bei jedem Besuch neu erfahrbar. Motorik, Sensorik, soziale Aktivität und ein längst versunkener Wortschatz, oftmals auch versunkene Lebensgeschichten gewinnen beim Umgang mit unseren Tieren wieder an Bedeutung.
Um ein Therapiebegleithund zu werden bedarf es keiner bestimmten Rassezugehörigkeit oder einer speziellen Zucht. Allerdings sind die charakterlichen Eigenschaften und Wesensanforderungen an einen Hund, der in diesem Sektor eingesetzt wird, hoch bemessen.

 

Geduld, Menschenfreundlichkeit, weder schreckhaft, nervös noch ängstlich sollte der Vierbeiner sein, sicher und aggressionsfrei, eine hohe Reizschwelle und freundliche Ausstrahlung sind nur einige Attribute und Verhaltensweisen eines Besuchshundes. Die Grundbausteine legen hierfür eine gewissenhafte Sozialisierung des Tieres sowie eine verantwortungsvolle Erziehung zum Grundgehorsam und die gesundheitliche Eignung eines Tieres.