Kalender
Vereinstermine
News & Berichte
< Winterwanderung 2018

18.03.2018

Die Turnierhundesportler eröffnen ihre Wettkampfsaison

Am 18. März machten sich vier Teams bei eher unpassenden Wetterbedingungen auf zum Hundesportverein in Harthausen. Der dortige Platz war komplett mit einer Schneedecke bedeckt, doch Dank der fleißigen Helfer des Vereins wurde der Platz so präpariert, dass ein Start möglich war.


Als erstes Team für Bönnigheim durften an diesem Tag Kathrin Till und ihre Holländische Schäferhündin Ilectra auf den Platz. Die beiden waren für ihren ersten Vierkampf 2 gemeldet. Die junge Hündin zeigte sich von den vielen Geräuschen rund um den Platz stark beeindruckt und so nahm sie das Kommando zum Steh aus der Bewegung leider nicht an, was das Team 15 Punkte kostete. Dafür zeigten die beiden einen tollen Hürdenlauf und auch die letzten zwei Laufdisziplinen konnten schön, aber noch ausbaufähig gezeigt werden. Zumal es am Endo noch für den 1.  Platz reichte.

 

Gleich als nächstes ging wieder ein Mensch-Hund-Team für den GHSV auf die Anlage. Dieses Mal Sandra Busch mit ihrer Riesenschnauzer-Hündin Amica. Die beiden legten in der Unterordnung des Vierkampf 2 mit 52 von 60 Punkten schön vor, der Hürdenlauf blieb ebenfalls fehlerfrei, doch dann rutschte Amica im Slalom aus und ging lahm, so dass Sandra ihren Lauf abbrach und Amica vom Turnier abmeldete.

 

Im Vierkampf 3 gingen an diesem Tag der große Mischlingsrüde Cody und sein Frauchen Nicola Nicklas auf den Platz. Auch Cody merkte man die lange Pause über den Winter an und auch er ließ sich von den Geräuschen, Personen, Hunden um ihn herum ablenken. Beim Hürdenlauf zeigte Cody, wie schön er die Hürden direkt parallel zu seinem Frauchen überspringen kann. Beim Slalom schlich sich dann im zweiten Lauf ein kleiner Fehler ein. Der Hindernislauf war wie gewohnt problemlos für die beiden zu bewältigen. Auch hier ging der goldene Pokal nach Bönnigheim.

 

Als nächste Disziplin ging es zum Shorty, hier stellte der GHSV Bönnigheim eine Mannschaft. Unsere Mannschaft stach dabei auch besonders ins Auge, da wir unsere zwei kleinsten Turnierhundesport-Hunde gemeldet hatten. Auf der ersten Bahn liefen Olivia Rückle und ihr Yorkshire Terrier Gino und auf Sektion zwei die Zwergschnauzer-Hündin Hayka mit ihrem Frauchen Sandra Busch. Für beide Hunde war es an diesem Tag der erste Shorty unter Turnierbedingungen überhaupt. Die beiden machten ihre Sache dafür sehr schön, auch wenn nicht alle Geräte genommen wurden, so hatten die vier doch Spaß und das ist ja schließlich die Hauptsache. Hier durfte man sich über den 5. Platz freuen.

 

KT