Kalender
Vereinstermine
News & Berichte
< Winterpause der FloPfo

04.07.2020

THS-Seminar 4. und 5. Juli 2020

Erfahrungsbericht/ Statement Ulrike Bestes Wetter, Super Truppe, nette und kompetente Seminarleiter/in...


Für mich war es das erste Seminar im THS.
Ich wusste nicht, was auf mich zukommt und welche Erwartungen ich haben soll/ darf.
Zunächst ein kurzes Statement zu den Rahmenbedingungen:

Die Vorbereitungen und die Organisation im Vorfeld durch Sandra und Kathrin waren perfekt. Vielen Dank dafür!!

Aufbau und Verpflegung  wurde aufgeteilt, alle haben mitgeholfen, war in meinen Augen ein super Team. Danke an alle! Und auch an die beiden Küchenteams, die uns vorzüglich verpflegt haben!

Zum Training:

Am Samstag gab es nach dem gemeinsamen Frühstück eine kurze Einführung durch Uwe und Iris in den Ablauf. Vormittags wurde dann erst mal ohne die Hunde trainiert. Die Koordinationsübungen waren spaßig aber tatsächlich auch recht anspruchsvoll – man glaubt nicht wie viele Arme und Beine man plötzlich koordinieren muss ;O)

Das Sprinttraining war sehr effektiv und forderte schon mal den Wettkampfgeist unter den beiden Gruppen. Nach der kleinen Pause gings gleich weiter mit dem Slalomtraining. Für mich wurde die Technik klarer und damit konnte ich für mich persönlich eine Verbesserung erreichen.
Nachmittags folgte das Training mit Hund – einmal bei Uwe und einmal bei Iris.

Die Kombination aus beiden Trainingsmethoden war für mich optimal. Eine neue Erfahrung war, dass mir mein Hund ohne jegliche Kommandos nur über die Körpersprache  folgt (nicht im Sinne von gehorchen, das auch, aber gemeint ist nachfolgt, mitläuft). Meine Erkenntnis: man darf ruhig mehr Vertrauen in seinen Hund haben.

Sonntag: Vormittags stand wieder Training ohne Hund auf dem Programm – diesmal waren es zunächst die Hürden. (nach Frühstück und Aufwärmen). Meine wichtigste Erkenntnis daraus: die Hürden nicht beachten und drüber laufen – es ist nicht einfach, aber geht und funktioniert (auch die etwas höheren). Knie hoch, Hüfte ruhig halten…Hier habe ich auf jeden Fall noch Übungsbedarf….
Übung Wendestange: hat für mich ganz gut geklappt, aber auch hier finde ich, hat die Verfeinerung bzw die Konzentration auf die Technik sehr viel gebracht.

Leider konnte ich nachmittags wegen kranker Maro nicht am Training mit Hund teilnehmen.

Resumee: die beiden Tage waren für mich sehr wertvoll, abwechslungsreich und haben großen Spaß gemacht. Gerne wieder!

Danke an Uwe und Iris
Ulrike mit Maro